[geschnacke] Shit happens, but life goes on.


In den letzten beiden Wochen sind zwei Ereignisse passiert (jep es ist noch was dazu gekommen), die mein Leben ziemlich durcheinander gebracht haben. Womit ich leicht überfordert war. Es ist jetzt nicht unbedingt sehr schlimm, aber ich muss erst Mal damit klarkommen.

Diese ganze letzte Woche, war anstrengend und hab auch etwas mit mir gekämpft.

Ich hab zwar auf mein Essen geachtet, aber nicht besonders wert drauf gelegt. So hatte ich z.B. zwei Oreorollen. :3
Letztes Wochenende stand die Waage bei 94kg und gestern 96kg. Es ist ärgerlich. Aber kein Weltuntergang für mich. 
Wieso ich euch das erzähle ??? Ich will auf diesen Blog absolut ehrlich zu euch sein. Und es geht im Leben nicht immer so wie man es will. Die letzten 2 Wochen waren eher ein Fail. Ich sag "egal". Ich falle hin, ich stehe wieder auf.

Für die neue Woche mach ich mir einen Plan, da ich nun Mittagspausen habe und ich nicht die ganze Woche Toast mit Marmelade essen möchte.  

Montag: Hirse mit Tomaten, Zucchini u. Paprika
Dienstag: Bis dahin hoffe ich das mein Avocados reifen sind und dann gibt es meinen heiß geliebten Salat. REZEPT
Mittwoch: *Frei*
Donnerstag: Chili sin carne
Freitag: da hab ich einen kürzen Tag und kann dadurch Mittags zu hause Kochen.


Das meiste muss ich am Abend vorher zubereiten. Ich hoffe es funktioniert so wie ich es mir vorstelle.

Achja:
Aylin von "Eat,Care,Love" hat heute ein Video hochgeladen, was zum größten teile meine Meinung zur Ernährung und Diäten widerspiegelt:


So das war es erst mal von mir, einen schönen Sonntag wünsche ich euch :)

Was macht ihr euch zu essen, wenn ihr unterwegs seid ? Plant ihr dann auch oder macht ihr frei schnauze ???

Kommentare:

  1. Wenn ich unterwegs bin, esse ich meistens gar nichts oder gönne mir etwas worauf ich richtig Lust habe. (in Maßen) Ich gönne mir oft mal was Süßes oder unterwegs was schnelles auf die Hand und halte trotzdem mein Gewicht oder nehme weiter ab, je nachdem wie ich das ganze mit dem Rest meiner Ernährung und meinem Sport in der Woche ausgleiche. Das für dich 2 Rollen Oreo so schlimm sind, kann ich daher nicht ganz nachvollziehen. Ich finde aber eh deine Ernährung sehr einschränkend und ich könnte damit nie glücklich leben und es ein Leben lang durchhalten. Du betonst ja, dass das für dich keine Diät ist, aber für mich würde diese Nahrungszusammenstellung eindeutig darunter fallen. Jeder muss seinen Weg finden und ich bin wahnsinnig froh, dass ich ihn anfang diesen Jahres gefunden habe. Ich war super stolz auf meine 15 verlorenen Kilo und im Moment halte ich mein Gewicht. In meiner Abnehmphase war ich natürlich auch viel strenger mit mir, aber auch da habe ich mir Süßes oder Besomderes gegönnt. Ich möchte schließlich Spaß im Leben haben. Das ist keine Kritik an deiner Ernährung, ich wollte dir damit nur sagen, dass ich es persönlich nicht so durchziehen könnte. Jeder Mensch ist anders und jeder Körper reagiert anders. Tja und dann gibt dir auch jeder einen anderen Tipp. Meine Ärztin ist Verfechterin der Kalorien und Verbrauch Theorie und ich persönlich stimme ihr da zu. Andere behaupten wieder, dass es egal ist wieviel man isst und es nur darauf ankommt was man isst. Da muss wohl jeder seinen Weg finden. Mir hat das Kalorienzählen auf jeden Fall zu einer ganz anderen Sicht auf Lebensmittel geholfen und ich mag daher die Verteufelung dieser Methode nicht. Vielleicht ist das Kalorienzählen für manche Stress und sie verlieren damit ihre Lebensfreude, anderen hilft es aber zu einer gesunderen Lebensweise.

    Gott, ich wollte gar nicht so viel schreiben, aber irgendwie mache ich mir oft Sorgen, wenn ich deine Beiträge lese. Ich finde es schade, wenn du dir wegen der Oreorollen solche Sorgen machst und deine Ergebnisse nicht so toll sind, wie du es dir erhoffst. Ich hoffe wirklich, dass dir dein Essen schmeckt und du dich dadurch nicht zu stark einschränkst.

    So und nochmal zu deiner Frage. Ich arbeite ja in sehr langen Schichten und da nehme ich mir dann genau das Essen mit, was ich sonst auch zu Hause essen würde. Wenn ich mittags auf Arbeit bin, dann koche ich vor.

    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Da steht nichts davon das Oreo Kekse schlimm für mich sind. Mir war bewusst das sie nicht gesund sind. Ich wollte sie aber, also hab ich sie mir gegönnt. Es ist ein Beispiel was ich die Woche gegessen habe und das steht da auch oben.

    Es waren zwei stressige Woche und da stresse ich mich nicht noch mehr, dass ich mir was verbiete etc. Ich wollte mit dem Post nur zeigen, auch wenn es mal nicht gut läuft, es ist nicht schlimm und ich mach weiter, gebe nicht auf.

    Kann es sein das du meine Ernährung als eingeschränkt findest, weil ich vegan bin ? Was wäre für dich eine Vollwertige Ernährung ?

    Und warum sollte ich anfangen Kalorien zu zählen, wenn ich mir einfach nur bewusst machen muss, was ich da esse und es damit auch klappt ?

    Ich will hier nicht deine 15kg oder Kalorien zählen runter machen. Ich hab auch nichts dagegen, wenn jemand mal Fleisch ist, da möchte ich immer nur anmerken, dass man schauen sollte woher es kommt. Ich versuche bei Ernährungssachen sehr offen zu sein. Und ich hab nie Kalorienzählen verteufelt. Ich will mir nur einfach nicht den Stress geben und es ist für mich unnötig.

    Ich Hungere nicht. Ich esse viel. Ich habe Abwechslung. Und alles was ich hier an Essen zeige, dient mehr als Information. Ich habe meisten von allen noch einen zweiten Teller (was ich aber bei meine Food Diary nicht bedacht habe zu schreiben).


    Ich vermute es auch Gewohnheit sich was am Abend davor zu Kochen, ich werde es jetzt diese Woche mal in Angriff nehmen :)

    Liebe Grüße,
    Maddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach es ist einfach schwer, dass hier schriftlich zu erklären ohne das es falsch verstanden wird. Ich meinte das alles nicht als Kritik, sondern wollte dir nur sagen, dass ich es persönlich nie so durchziehen könnte und ich mir wünsche, dass es für dich passt. Das mit dem Kalorienzählen war auch nicht so gemeint, dass ich denke, dass du es verteufelst sondern dass ich mit solcher Kritik oft konfrontiert wurde und mich das oft genervt hast. Es war in dem Zusammenhang gemeint, dass ich hoffe, dass dich meine Meinung zu deiner Nahrungszusammenstellung/Ernährungsumstellung nicht genauso nerven soll. Ist wohl nach hintern losgegangen.

      Wegen den Oreo: Auch da wollte ich dir nur sagen, dass man abnehmen kann und trotzdem sich sowas leisten kann und du dir daher keinen Kopf machen brauchst und es besser ist sich mal was zu gönnen und dadurch bei der Ernährungsumstellung glücklicher zu sein.

      Das mir deine Ernährungszusammenstellung persönlich nicht gefällt und ich damit nicht leben könnte, (was nicht heißt, dass ich glaube, dass sie für dich schlecht ist!) liegt einfach daran, dass ich davon nicht satt werden würde und sicher auch am veganen. Ich könnte nicht auf Milchprodukte oder Eier verzichten. Vegan zu leben soll ja sehr gut sein, aber das könnte ich nicht durchziehen.

      Also eigentlich wollte ich in meinen Beitrag oben nur sagen, dass es nicht schlimm ist, wenn du dir mal was gönnst und ich wollte dich an meinen neg. Erfahrungen (Thema Meinung zu Kalorienzählen) teilhaben lassen (um dich zu bestärken dich nicht zu sehr von anderen Meinungen beeinflussen zu lassen). Mir war einfach wichtig dir zu sagen, dass ich hoffe, dir macht die Ernährungsumstellung Spaß und schränkt dich nicht zu sehr ein.

      LG
      Sunny

      Löschen
  3. Ich finds gut, dass du das so durchziehst :) Das sollten mehr Leute tun - Tendenz ist ja Gott sei Dank steigend. Sowohl aus gesundheitlichen und auch ethischen Gründen - Welthunger, Umwelt, Tiere. Aber leider halten sich manche Mythen echt hartnäckig und hinterfragen garnicht weiter. Sündigen darf jeder Mal und Oreos sind eh super lecker. *g* Und Gewichtsschwankungen von ca 1 Kg hat man ja so wie so schon, das kommt noch dazu.

    Mach weiter so :)

    AntwortenLöschen